Fachbereich 3 Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Open Choice


Worauf basiert Open Choice?
Grundlage ist die Vorstellung von einer netzwerkartigen Erstellung und Abgabe öffentlicher Leistungen. Aus dem, was konkret zu tun ist, werden passgerechte Arbeitspakete geschnürt ("Modularisierung"). Der Leistungsprozess kann auf dieser Basis über Organisationsgrenzen und Verwaltungsebenen hinweg völlig neu gestaltet werden. Für die entstehenden Module kommen unterschiedliche Leistungsproduzenten in Betracht - neben öffentlichen Einrichtungen auch gemeinnützige oder private Anbieter. Hierdurch können Spezialisierungsvorteile ausgeschöpft werden, die bei herkömmlicher Arbeitsweise nicht möglich sind. Am Ende dieses Transformationsprozesses stehen verantwortlich gesteuerte öffentliche Leistungsnetzwerke, in denen jeder das produziert, was er am besten kann.

Marker Worauf basiert Open Choice?
Marker Wie funktioniert Open Choice?
Marker Welche Probleme könnten mit Open Choice (besser) gelöst werden?
Marker Wo könnte Open Choice zum Einsatz kommen?
Marker Was hat Open Choice mit E-Government zu tun?
Marker Warum ist Open Choice ein "strategisches" Modell?
Marker Wo kann man mehr über Open Choice erfahren?